Rathaus Wilhelmsdorf
Saalplatz 7, 88271 Wilhelmsdorf

Öffnungszeiten
Mo. - Fr.: 08.00 - 12.15 Uhr
Mo.: 14.00 - 16.00 Uhr
Do.: 15.00 - 18.00 Uhr

Telefon: 07503 921-0

Veranstaltungen

European Energy Award

Gemeinde Wilhelmsdorf erhält erneut den European Energy Award in Silber

Mit großer Freude konnte Bürgermeister Dr. Hans Gerstlauer Ende Februar erneut den European Energy Award (EEA) in Silber aus den Händen von Umweltminister Franz Untersteller in Empfang nehmen. Wilhelmsdorf wurde damit nach 2011 zum 2. Mal für vorbildliche Energie- und Klimaschutzpolitik ausgezeichnet. Die Gemeinde erreichte dieses Mal 61 % der möglichen Punkte. 2011 waren es noch 56 % gewesen. Die Schwerpunkte bei der Rezertifizierung waren der Ausbau der Nahwärmeversorgung und die Reduzierung des Ausstoßes klimaschädlicher Gase durch die Wiedervernässungsmaßnahmen im Pfrunger-Burgweiler Ried. Die sechs Handlungsfelder, die beim Zertifizierungsverfahren bewertet werden, sind:

- Entwicklungsplanung, Raumordnung
- Kommunale Gebäude/Anlagen
- Versorgung/Entsorgung
- Mobilität
- Interne Organisation
- Kommunikation/Kooperation

In der Gemeinderatsitzung am 10.03.2015 hat der Gemeinderat im Übrigen beschlossen, dass sich die Gemeinde auch weiterhin am EEA-Prozess beteiligt. Unterstützt wird sie dabei von der Energieagentur Ravensburg.

Hier (68,2 KiB) finden Sie den Bericht zur Sitzung des Energie-Teams vom 12.07.2016.

Allgemeine Informationen zum European Energy Award

Mit dem "European Energy Award®" wurde von der Europäischen Union ein Programm zur energetischen Zertifizierung von Städten und Gemeinden entwickelt. Es orientiert sich an den Disziplinen „Analysieren - Planen - Durchführen - Prüfen - Anpassen“. Inzwischen nehmen über 1200 Kommunen in 12 Ländern teil.

Steigerung der kommunalen Energieeffizienz

Anhand eines Maßnahmenkatalogs werden die Kommunen in energierelevanten Bereichen bewertet. Die Zertifizierung wird von einem externen Auditor durchgeführt.

Zu den kommunalen Handlungsfeldern gehören:

• Raumordnung und kommunale Entwicklungsplanung
• Kommunale Gebäude und Anlagen
• Versorgung und Entsorgung
• Mobilität
• Interne Organisation
• Kommunikation und Kooperation

Durch die systematische Erfassung der bisherigen Arbeit und die Planung und Umsetzung neuer Projekte wird die Energieeffizienz in den Kommunen kontinuierlich gesteigert. Erreicht die Kommune 50 Prozent der möglichen Punkte, wird ihr der "EEA" verliehen, bei 75 Prozent sogar der European Energy Award®Gold.

Der Gemeinderat Wilhelmsdorf hat am 20.03.2007 beschlossen, dass sich die Gemeinde an dem Europäischen Energiepreis beteiligen soll. Seit diesem Grundsatzbeschluss arbeitet das Energieteam an den Einsparpotenzialen. Am 20.01.2011 konnte die Gemeinde nach einer Bewertung und einer Punktzahl von 56 % die Auszeichnung entgegen nehmen.

Die Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg würdigte das Engagement der Gemeinde Wilhelmsdorf.

Regenerative Energien
 
Der Ausbau und die direkte Nutzung regenerativer Energien gehören in Wilhelmsdorf zum Selbstverständnis vieler Menschen - und der Gemeinde. Wir wollen die Energiewende vor Ort schaffen und vorhandene Potenziale ausschöpfen.

Photovoltaik

Nahezu alle kommunalen Dachflächen sind mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet. Diese erzeugen zusammen mit den zahlreichen privaten Anlagen einen mittlerweile großen Teil des regenerativen Stroms in Wilhelmsdorf. 

Biomasse

Die Nutzung von Biomasse ist ein weiterer Baustein für eine Energieversorgung aus erneuerbaren Energien. Die bestehende Biogasanlage funktioniert reibungslos und ist optimal eingestellt. Die Abwärme der Anlage wird in die Öko-Heizzentrale in Wilhelmsdorf und in das Nahwärmenetz in Pfrungen eingespeist.

Windkraft

Zu den erneuerbaren Energieformen gehört auch die Nutzung des Windes. Leider gibt es in unserem Gemeindegebiet keine geeigneten Standorte für Windkraftanlagen.