Aktueller Flyer Biodiversitätsstrategie Landkreis Ravensburg

Gemeinde Wilhelmsdorf erhält 2019 erneut den European Energy Award

In Baden-Württemberg nehmen aktuell insgesamt 102 Städte und Gemeinden sowie 20 Landkreise am European Energy Award teil. Seit 2007 engagiert sich die Gemeinde Wilhelmsdorf im Rahmen dieses Prozesses für den lokalen Energie- und Klimaschutz. Das Leuchtturmprojekt der Gemeinde ist die Einrichtung eines Nahwärmenetzes, in Kooperation mit dem diakonischen Unternehmen „Die Zieglerschen e. V“. Mit dem Projekt „emma – e-mobil mit anschluss“ stellte Wilhelmsdorf auch die Elektromobilität in den Fokus: 2016 wurde eine Stromladesäule für Elektrofahrzeuge installiert und 2018 durch ein technisch aktuelles Modell des Stadtwerks am See ersetzt. Darüber hinaus erhielt der kommunale Baubetriebshof 2017 ein E-Fahrzeug für den Dienstbetrieb. Das energiepolitische Engagement der Gemeinde wurde bei der Auditierung durch Leonhard Mayer am 15.01.2019 mit 70,5 % gewürdigt, sodass der Gemeinde Wilhelmsdorf erneut die Auszeichnung des „European Energy Award in Silber“ verliehen wurde. Die Verleihung fand am 18.02.2019 durch Umweltminister Franz Untersteller in Tübingen statt. Umweltminister Franz Untersteller, Bürgermeisterin Sandra Flucht, Dr. Armand Dütz, Bundesgeschäftsstelle EEA (v. l. n. r.)

European Energy Award

Gemeinde Wilhelmsdorf erhält erneut den European Energy Award in Silber.

Mit großer Freude konnte Bürgermeister Dr. Hans Gerstlauer Ende Februar erneut den European Energy Award (EEA) in Silber aus den Händen von Umweltminister Franz Untersteller in Empfang nehmen. Wilhelmsdorf wurde damit nach 2011 zum 2. Mal für vorbildliche Energie- und Klimaschutzpolitik ausgezeichnet. Die Gemeinde erreichte dieses Mal 61 % der möglichen Punkte. 2011 waren es noch 56 % gewesen. Die Schwerpunkte bei der Rezertifizierung waren der Ausbau der Nahwärmeversorgung und die Reduzierung des Ausstoßes klimaschädlicher Gase durch die Wiedervernässungsmaßnahmen im Pfrunger-Burgweiler Ried. Die sechs Handlungsfelder, die beim Zertifizierungsverfahren bewertet werden, sind:

  • Entwicklungsplanung, Raumordnung
  • Kommunale Gebäude/Anlagen
  • Versorgung/Entsorgung
  • Mobilität
  • -nterne Organisation
  • Kommunikation/Kooperation

In der Gemeinderatsitzung am 10.03.2015 hat der Gemeinderat im Übrigen beschlossen, dass sich die Gemeinde auch weiterhin am EEA-Prozess beteiligt. Unterstützt wird sie dabei von der Energieagentur Ravensburg.

Folgende Punkte wurden vom Energieteam am 06.11.2018 verabschiedet und bestätigt:

Allgemeine Informationen zum European Energy Award
Steigerung der kommunalen Energieeffizienz
Regenerative Energien
Photovoltaik
Biomasse
Windkraft
Was ist Nahwärme eigentlich? Und woher kommt diese in Wilhelmsdorf?

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.